Luftbefeuchter gegen Husten wirksam

Luftbefeuchter gegen Husten

Sie haben gehört, dass Menschen auf die Vorteile von Luftbefeuchtern schwören, wenn sie sich krank fühlen? Dass ein Luftbefeuchter bei Reizhusten hilft? Aber helfen sie wirklich, wenn Sie Husten haben? Ob die Verwendung eines Luftbefeuchters bei Husten gut oder schlecht ist, hängt letztendlich davon ab, was hinter Ihrem Husten steckt – und welche Art von Luftbefeuchter Sie verwenden. Alles Wissenswerte verraten wir Ihnen anbei.

Luftbefeuchter für trockenen Husten

Luftbefeuchter wirken bei manchen Husten besser als bei anderen. Wenn Ihr Husten durch eine Reizung durch trockene Luft oder eine Verstopfung durch eine Infektion der oberen Atemwege verursacht wird, kann ein Luftbefeuchter Feuchtigkeit hinzufügen, um einen Husten zu lindern oder Schleim in Ihrer Lunge aufzulösen.

Forscher stellten fest, dass trockene Luft Ihre Atemwege verheeren kann und ein Luftbefeuchter ein wirksames natürliches Heilmittel gegen Husten oder eine vorbeugende Maßnahme sein kann. Wenn die Luft in Ihrem Haus so trocken ist, dass Ihre Haare zu Berge stehen oder Sie einen Berührungsfunken bekommen, kann dies einen trockenen Husten verursachen.

Laut der Umweltschutzbehörde sollte die relative Luftfeuchtigkeit in Innenräumen idealerweise zwischen 30 und 50 Prozent liegt. Mit einem Hygrometer können Sie die Luftfeuchtigkeit in den Räumen messen. Es gibt aber auch Luftbefeuchter mit verbautem Hygrometer.

Aroma Diffuser Luftbefeuchter Ratgeber

Luftbefeuchter für akuten vs. chronischen Husten

Ein Luftbefeuchter ist auch gut für einen akuten Husten. Ein akuter Husten ist laut dem National Heart, Lung, and Blood Institute ein Husten, der weniger als drei Wochen anhält und typischerweise durch Erkältungsviren, Sinusitis oder Lungenentzündung verursacht wird.

Wenn Ihr Husten über einen längeren Zeitraum anhält, z. B. ein chronischer Husten aufgrund eines zugrunde liegenden Problems, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Wenn Sie Husten aufgrund einer langfristigen Lungenerkrankung wie Asthma, COPD oder Allergie haben, sollten Sie zuerst Ihren Arzt nach der Verwendung eines Luftbefeuchters fragen.

Wann Sie keinen Luftbefeuchter verwenden sollten

Ein Luftbefeuchter kann bei Allergien in Innenräumen mehr schaden als nützen, da häufige Ursachen von Allergien in Innenräumen wie Hausstaubmilben und Schimmelpilzsporen in feuchter Luft gedeihen.

Eine hohe Feuchtigkeit kann Bakterien, Schimmel, Mehltau und Hausstaubmilben fördern und Allergien und Asthma auslösen kann. Die Kontrolle mittels einem Hygrometer ist daher enorm wichtig.

Darüber hinaus hinterlässt stehendes Wasser in einem Luftbefeuchter mineralische Ablagerungen, die das Wachstum von Bakterien fördern und zu einem allergischen Anfall oder einer Nebenhöhlenentzündung führen können. Wenn Sie Allergien haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie einen Luftbefeuchter gegen Husten verwenden.

Sie müssen Ihren Luftbefeuchter auch regelmäßig reinigen. Schauen Sie sich hierfür am besten unsere Luftbefeuchter entkalken Anleitung an.

Verwenden Sie einen Luftbefeuchter gegen Husten? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

(Visited 80 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert